Skip to main content

Saarinen, Eero

Saarinen, Eero
Saarinen, Eero

Nach dem Archtektur-Studium in Yale trat der gebürtige Finne in das Architekturbüro seines Vaters ein. 1940 nahm er mit Charles Eames an einem Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York teil. Mehrere ihrer Entwürfe, darunter der Organic Chair, gewannen in den verschiedenen Kategorien.

Saarinen orientierte sich zunächst stark an den strengen kubischen Formen von Ludwig Mies van der Rohe, ehe er im Lauf der Zeit expressivere Formen fand, die stark an Skizzen von Erich Mendelsohn erinnern. Neben Gebäuden konstruierte Eero Saarinen auch Möbel. Zu seinen berühmtesten Entwürfen zählt der einbeinige "Tulpenstuhl" - Tulip Chair - mit seinem breiten, kreisrunden Standfuß.